Sprungziele
Inhalt

Schwerpunkte

Inklusion und Vielfalt

Unser Leitbild fasst unsere Haltung mit dem Satz Jeder ist bei uns willkommen! sehr gut zusammen. Verschiedenheit empfinden wir als Bereicherung. Kinder sind grundsätzlich offen und gehen vorurteilsfrei auf Unbekanntes zu. Sie stellen Fragen und handeln intuitiv. Dieses Verhalten möchten wir unterstützen, indem wir Rahmenbedingungen schaffen, in denen individuelle Bedürfnisse ohne Ausgrenzung berücksichtigt werden und Barrieren gar nicht erst entstehen. Wir pädagogischen Fachkräfte sind daran maßgeblich beteiligt. Unsere Haltung ist Menschen und Bedürfnissen gegenüber offen. Wir verhalten uns vorurteilsbewusst bezogen auf Geschlecht, Religion, Fertigkeiten, Bildung, soziale und kulturelle Zugehörigkeit. Barrieren werden durch eine direkte Kontaktaufnahme, Gespräche und pädagogische Planung abgebaut. Das Kind kommt immer mit der gesamten Familie zu uns, das bedeutet, dass wir immer die gesamte Familie mit einbeziehen.

Sprache

Seit 2016 nehmen wir am Bundesprojekt "Sprachkita - weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" teil und verstehen die sprachliche Bildung unserer Kinder als eine besonders wichtige Aufgabe aller pädagogischen Fachkräfte. Jedes Kind wird unabhängig seiner Herkunftssprache in seiner individuellen Sprachentwicklung durch unterschiedliche Angebote unterstützt. Eine gruppenübergreifend tätige Sprachfachkraft steht dem Team und den Eltern dabei zur sprachlichen Bildung der Kinder in Krippe und Kita fachlich beratend, begleitend und unterstützend zur Seite.

Wir bieten unter anderem:

  • einen Elterntreff,
  • eine Bücher-, Spiele- und Puzzleleihbörse,
  • eine Pixibuchtauschbörse,
  • ein Tauschhaus vor der Kita,
  • das Projekt Büchertasche in Kooperation mit dem WortOrt,
  • verschiedene Angebote zur sprachlichen Bildung wie den jährlichen Vorlesetag,
  • Elternberatung,
  • themenbezogene Elternabende.

Darüber hinaus unterstützt die Sprachfachkraft die Sprachentwicklung von Kindern gezielt. Dazu wird der Sprachstand jedes einzelnen Kindes in enger Zusammenarbeit mit der/dem jeweiligen Bezugserzieher*in mithilfe der Beobachtungsbögen Seldak, Sismik und Liseb und dem Verfahren des Marburger Sprachscreenings ermittelt und mit den Eltern und der/dem Bezugserzieher*in besprochen. Durch individuell abgestimmte Angebote kann dann die Sprachentwicklung des Kindes gefördert werden. 

Das können sein:

  • Übungen zur Verbesserung der Mundmotorik wie Seifenblasen pusten,
  • der Einsatz von themenbezogenen Bildkarten wie mein Körper, Lebensmittel oder Straßenverkehr.

Für die Vorschulkinder mit guten Deutschkenntnissen findet das "Wuppi"-Projekt zur Förderung der phonologischen Bewusstheit statt. Dabei erhalten die Kinder einen Einblick in die Welt des Reimens, Lautierens und Zusammenziehens von Wörtern und können dann in der Schule die Schriftsprache leichter erlernen.

Für Kinder mit wenig oder keinen Deutschkenntnissen bieten wir vor Schuleintritt den Sprachintensivkurs SPRINT an, um ihnen durch die Verbesserung des Wortschatzes und der Grammatik einen leichteren Start in die Schule zu ermöglichen.

Logo Sprachkita

Gesunde Kita und Kita mit Biss

Jedes Kind hat für eine gesunde Entwicklung ein Anrecht auf gesunde Ernährung und eine warme Mahlzeit. Wir möchten, dass sich alle Kinder gesund ernähren und ein Gefühl entwickeln, wann sie satt sind oder Hunger haben. In der Kita haben die Kinder die Möglichkeit, zu einem selbstgewählten Zeitpunkt morgens zum Frühstück zu gehen. Das Frühstück wird in Buffetform gereicht. In der Krippe wird der Tisch vorher eingedeckt und alle Kinder haben dasselbe Angebot und können auswählen. Das gesunde Buffet wird liebevoll von unseren Mitarbeiter*innen vorbereitet. Es gibt verschiedene Brotsorten und Belag zur Auswahl. Ergänzt wird das Frühstück durch Obst und Gemüse, das kindgerecht dargeboten wird und tageweise durch Cerealien abwechslungsreich gestaltet ist. Die Kinder essen gemeinsam in kleinen Gruppen an kleinen Tischen. Wir bevorzugen regionale Lebensmittel, auch aus Gründen der Nachhaltigkeit.
Vor den Mahlzeiten gehen die Kinder zum Händewaschen. Jedes Kind räumt seinen Essplatz selbstständig ab und geht im Anschluss zum Zähneputzen. Über den Tag verteilt wird im Hexenkessel Obst und Gemüse als gesunder Snack angeboten. Ebenso stehen hier Getränke für die Kinder frei zugänglich bereit. Alle Kinder haben die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen einzunehmen. Unser Mittagessen beziehen wir bei einem externen Caterer und besteht aus verschiedenen Tiefkühlkomponenten. Da wir unser Mittagessen selbst bestellen, achten wir bewußt auf eine kindgerechte Speisenauswahl, angelehnt an die Empfehlungen der DGE (= Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.). Es ist qualitativ an den Ernährungsbedürfnissen eines Kindes ausgerichtet. Wir berücksichtigen individuelle Ernährungsbesonderheiten wie Allergien und kulturspezifische Eigenheiten.

Kita mit Biss
Als Kita mit Biss setzen wir die Handlungsleitlinien für Kindertagesstätten im Kreis Segeberg zur Vermeidung der frühkindlichen Karies um.
Als Kita mit Biss

  • unterstützen und begleiten wir die tägliche Zahnpflege nach den Mahlzeiten,
  • verzichten wir auf Nuckelflaschen, sobald die Kinder aus der Tasse trinken können,
  • bieten wir ein gesundes, kauaktives Frühstück an,
  • reichen wir ungesüßten Tee oder Wasser,
  • gestalten wir den Vormittag weitgehend zuckerfrei; bei süßen Feiern werden anschließend die Zähne geputzt,
  • nutzen wir den Besuch der Gruppenprophylaxe 2-mal im Jahr in unserer Einrichtung und den Besuch des Zahnärztlichen Dienstes,
  • beziehen wir die Eltern mit ein.

Eltern und Erziehende sind Vorbilder, die Kinder lernen von uns.

Kita mit Biss Logo

Begabung

Seit 2012 sind wir zertifiziertes Kompetenzzentrum für Begabung in Zusammenarbeit mit der Franz-Claudius-Schule in Bad Segeberg.

Unsere Fachkräfte sind fortgebildet, Anzeichen für Begabung zu erkennen und förderliche Umgebungen für Kinder zu gestalten. Wir unterstützen Eltern und das pädagogische Personal bei der Einschätzung von Kindern mit besonderen Begabungen oder besonderen Bedürfnissen. Kinder zeigen ihre Kompetenzen nicht immer eindeutig.
Begabte Kinder bzw. Kinder mit besonderen Stärken und Interessen begleiten wir in unserer Kita entwicklungsgemäß und individuell. Im Austausch mit den Grundschulen, Erzieher*innen und Eltern entscheiden wir gemeinsam, welcher Weg für die Entwicklung des Kindes am besten ist.

Unsere Schwerpunkte sind:
• Übergänge von der Kita in die Schule gestalten
• Individuelle Unterstützung für Kinder mit besonderen Begabungen
• Beratung von Eltern und pädagogischen Fachkräften
• Forschendes Lernen in der Kita und Schule ermöglichen

nach oben zurück